Die Bürgerstiftung hat einen Preis von 3000€ für Bürger ausgelobt, die sich in der Coronakrise mit Ideen und positiven Impulsen hervorgetan haben.  Ideengeber ist Prof. Harald Karutz, der als Mülheimer das Psychosoziale Krisenmanagement der Stadt leitet u
Dem Shutdown die positiven Seiten abgewinnen
Die Bürgerstiftung hat einen Preis von 3000€ für Bürger ausgelobt, die sich in der Coronakrise mit Ideen und positiven Impulsen hervorgetan haben. 
Ideengeber ist Prof. Harald Karutz, der als Mülheimer das Psychosoziale Krisenmanagement der Stadt leitet und als Berater des Krisenstabes fungiert. 
Unterstützt wird die Bürgerstiftung dabei auch von der Stadt Mülheim an der Ruhr, bei der Dr. Frank Steinfort als Stadtdirektor die Idee an die Bürgerstiftung herantrug. 
Wir suchen also die guten Seiten der Krise: Bürger, die Kräfte mobilisiert haben, „Menschen, die sich in der Nachbarschaft engagieren, die dem Bauern geholfen haben, Schüler, die Jüngere beim Homeschooling unterstützt haben“, so Frau Prof. Anke Dieberg - Hemmerle, die als neues Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung diesen Preis federführend betreut. 
Bewerben, oder einen Kandidaten vorschlagen, kann man bis zum 30 August 2020 über die Emailadresse innovationspreis@gmx.de
Die Preisverleihung wird am 6. Oktober 2020 mit dem neu gewählten Oberbürgermeister stattfinden. 

 

 

„Schwimm mit”, das neue Projekt des Mülheimer Sportservice, liegt uns sehr am Herzen. Wir freuen uns, es finanziell unterstützen zu können.

Fast alle weiterführenden Mülheimer Schulen setzen nun im Schwimmunterricht erfahrene Übungsleiter*innen aus den Schwimmvereinen ein. Sie bringen den Kindern und Jugendlichen, die noch nicht schwimmen können - etwa Mädchen und Jungen mit Migrationshintergrund - das Schwimmen bei.

 

Erfolgszahlen im Schuljahr 2018/19:

Das Projekt läuft jetzt in drei Realschulen, zwei Gesamtschulen, einer Hauptschule, einer Förderschule und einem Gymnasium.

 

Von 826 Schüler*innen konnten im September 2018 ganze 240 nicht schwimmen. 152 davon erwarben bis zu den Sommerferien 2019 das "Seepferdchen", 145 sogar Schwimmabzeichen in Bronze oder Silber - damit sind sie sichere Schwimmer*innen! 88 verbleibende Kinder vor allem aus den 5. Klassen haben gute Chancen, in der 6. Klasse ein Abzeichen zu erwerben.

 

In unserer Stadt am Fluß ist die Fähigkeit, sicher schwimmen zu können, von besonderer Bedeutung. Der SportService kann jetzt Schüler*innen aller Schulformen eine gezielte Unterstützung anbieten, ergänzt durch Nichtschwimmercamps in den Ferien. Für Grundschulen gibt es wie schon bisher das Projekt „Flotte Flosse”. 

 

Für „Schwimm mit” wurde eigens ein Logo erstellt. 

 

 

SOCCER COURT:

Die Bürgerstiftung unterstützt das neue mobile Projekt des Mülheimer Sportbunds. Schulen,  Vereine u.a. können das 10 x 15 Meter große Spielfeld beim MSB kostenlos für ihre Veranstaltungen ausleihen. Die Anschaffung teilte sich die Bürgerstiftung mit der Stiftung Mülheimer Wohnungsbau.

Mehr zum Thema unter „Presse”.

Bildnachweis: Tuxyso / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-3.0

Das Projekt "Vermittlung soziokultureller Kompetenzen bei Schülern mit und ohne Migrationshintergund mittels Schach" wird von der Bürgerstiftung ab 2019 drei Jahre lang gefördert. Die Stiftung trägt 50 Prozent der Kosten.

 

Gründer- und Unternehmermuseum

Die Bürgerstiftung hat sich verpflichtet, vom 01.01.2019 an für zehn Jahre das Gründer- und Unternehmermuseum  Mülheim an der Ruhr zu erhalten. Der Förderverein des Museums hatte sich zum Jahresende 2018 aufgelöst, weil er seine Ziele erreicht hatte (Siehe "Presse").

Informationen über das Flurmuseum im Haus der Wirtschaft gibt es hier: https://www.muelheim-tourismus.de/sehenswertes/industrie-denkmal/gruender-und-unternehmermuseum/