Geschichte der Stiftung 

 

Die Initiative zur Gründung der Bürgerstiftung Mülheim an der Ruhr ging vom ehemaligen Oberbürgermeister Jens Baganz aus. Er brachte zehn honorige Mülheimer Bürger dazu, sich finanziell und ideell für ihre Stadt zu engagieren. Das war der Start für das erfolgreiche Projekt Bürgerstiftung.

 

Diese zehn Menschen stellten im Laufe der Jahre viele erfolgreiche Projekte auf die Beine und schafften es, das kleine Startkapital zu verzehnfachen. Inzwischen verfügt die Stiftung über den 40-fachen Betrag der ursprünglichen Summe.

Der erste Vorsitzende des Vorstands war Dr. Hans-Christoph von Rohr, gefolgt von Frank Lenz. Im Februar 2016 hat Patrick Marx den Vorstandsvorsitz übernommen.